DIESE WEBSEITE NUTZT COOKIES

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Weitere Informationen über Cookies und deren Verwendung finden Sie in unserer

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Aufarbeitung von Batteriesystemen

Wir holen das Maximum aus Ihren Gegebenheiten

Damit ein Zug oder eine Lokomotive wieder zuverlässig rollen kann, ist nicht immer eine komplett neue Batterie erforderlich. Im Auftrag der Kunden prüft und wartet unser hochqualifiziertes Team von GW Batterien gebrauchte Batterien oder arbeitet diese nach technischen Standards auf. So stehen Ihnen voll funktionsfähige Batterien mit geprüfter Qualität besonders schnell und kostengünstig wieder zur Verfügung.

Je nach Alter und Zustand der aus dem Betriebseinsatz kommenden Batterie wird eine Teilaufbereitung oder eine Vollaufarbeitung durchgeführt.

Teilaufarbeitung von Batteriesystemen

Zur Teilaufarbeitung eines Batteriesystems gehört neben einer Grundreinigung auch der Austausch defekter Komponenten. Zuerst muss dazu der tatsächliche Batteriezustand mittels eines Kapazitätstest (elektrische Prüfung) identifiziert werden. Die erforderliche Restkapazität muss hier bei ≥ 85% der Nennkapazität bei Bleibatterien und ≥ 75% bei NiCd-Batterien liegen. 

Im weiteren Vorgehen der Teilaufbereitung gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Die Qualitätsparameter sind erfüllt, die Teilaufarbeitung entsprechend der Fertigungsanweisung kann durchgeführt werden:

  • gezielte Batterieladung bzw. Zyklisierung abhängig von Batterieeinsatz und Batterietyp
  • Wiederverwendung von etwa 20 bis 30% der im Betrieb auffälligen Batterien

b) Die Qualitätsparameter können aufgrund des Lebensalters und des nutzungsbedingten Verschleißes der Batterie nicht erfüllt werden. Die Batterie wird in die Vollaufarbeitung umgestuft.

Vollaufarbeitung

Unser Vorgehen bei einer Vollaufarbeitung von Batteriesystemen:

  • Die Qualitätsparameter der Teilaufarbeitung konnten nicht erfüllt werden, die Batterie wird in die Vollaufarbeitung umgestuft.
  • Austausch der verschlissenen Zellen durch neue Zellen
  • Wiederverwendung von Bauteilen wie Batterietrögen, Anschlussklemmen und Kabelverbinder. Alle konstruktiven Parameter der Batterie bleiben unverändert, zum Beispiel die ursprüngliche Einstufung des Brandschutzes.
  • Prüfung und Reinigung aller wiederverwendbaren Bauteile

Ihre Vorteile mit vollaufgearbeiteten Batteriesystemen:

  • Kapazitäten entsprechend den Anforderungen der EN 60254 und 43 539-1
  • völlige Übereinstimmung mit Neubatterien hinsichtlich ihrer Funktion und ihren elektrischen Eigenschaften